Zur Nationalen Lage der A1- Junioren der

JFG Leitenbachtal.

 

Nachdem der 9. Spieltag in der Kreisliga Bamberg/Bayreuth verstrichen ist stehen die Jungs vom Leitenbachtal auf einem sehr guten 3. Platz der Tabelle. Auf dem ungeschlagen Tabellenführer JFG Bayreuth West sind es nur vier Punkte Abstand. Also alles noch möglich um am Ende ganz oben zu stehen. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg!

Wenn wir die Vorrunde bis jetzt analysieren stehen sieben Siege und zwei Niederlagen auf unseren Konto. Bei der Niederlage gegen den Spitzenreiter aus Bayreuth waren die Jungs nicht auf Augenhöhe daher gab es hier eine 4:0 Klatsche die absolut unnötig war. Gegen den Tabellenzweiten die JFG Deichselbach zeigten wir ein Klasse Spiel. Hier wäre wenigstens ein Punkt drin gewesen wenn wir nicht nach der Halbzeit 20. Minuten gepennt hätten und der Unparteiische die entscheidenden Situationen richtig gepfiffen hätte. So mussten wir die Punkte abgeben und mit einer 2:0 Niederlage uns nach Hause auf dem Weg machen. Aber diese Gegner kommen in der Rückrunde noch zu uns nach Merkendorf und hier haben wir bis jetzt noch keine Spiel verloren in dieser Saison.

Jetzt zu den Positiven Ereignissen. Seit dem 26.09.2017 sind wir ungeschlagen, sieben Siege in folge das ist schon eine Hausnummer in dieser Klasse. Zumal wir auf drei dauerverletzte Stammspieler seit Wochen verzichten müssen. Aber die Ther Truppe hat dieses Handicap sehr gut weggesteckt und funktionieren auf allen Positionen. Ich möchte jetzt nicht einzelne Spieler hervorheben, nein die ganze Mannschaft ist ein toller Haufen die Spaß haben am Fußball und das auch umsetzen und zeigen! Und das Ziel was die Truppe hat ganz oben mitzumischen ist bis jetzt aufgegangen.

Wenn wir schon beim Thema Ziele sind ist klar dass wir die letzten zwei Spiele vor der Winterpause gewinnen wollen und so weiter druck auf dem Spitzenreiter ausüben. Doch hier müssen wir alle nochmal 100% geben um diese Spiele zu gewinnen. Vom Papier her sollte es eine klare Sache werden gegen den Tabellenletzten Neudrossenfeld und drittletzten Speichersdorf zu gewinnen. Doch Vorsicht ist geboten vor solchen Gegner, siehe letzter Spieltag gegen Ebensfeld. Da sind wir gerade so mit einem blauen Auge davon gekommen. Und warum haben wir hier so schlecht gespielt? Weil sich einige (nicht alle) schon auf ihren Lorbeeren ausruhen obwohl noch zwei wichtige Spiele anstehen! Auch das Training wird von so manchen Spielern schleifen gelassen das darf in so einer wichtigen Phase wie jetzt einfach nicht sein! Also deswegen wieder alle volle Konzentration und Spielfreude auf dem Platz bringen und die letzten 180 Minuten vor der Winterpause positiv gestalten am besten mit zwei Siegen.


                                         

               

JFG Leitenbachtal

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com